Labor- und Medizinalbereich
Die Auswahl des richtigen Kühl- oder Gefriergeräts ist entscheidend für die sichere Lagerung
Sicherheit steht an erster Stelle

Kühlprobleme in Verbindung mit unzureichenden Alarmfunktionen sind häufig die Ursache für beschädigte Proben. Speziell konzipierte Labor Kühl- und Gefriergeräte verhindern dies und gewährleisten die qualitativ perfekte Lagerung.

Eine Auswahl der Features der speziell für den Labor- und Medizinalbereich entwickelten Liebherr Geräte sehen Sie auf der rechten Seite.

schließen

Der Netzausfall-Alarm warnt den Nutzer entweder sofort oder bei Netzrückkehr, im Falle eines Stromausfalles.

schließen

Der Temperatur-Alarm meldet, wenn die Innenraumtemperatur zuvor definierte Grenzen überschreitet.

schließen

Um einen Temperaturanstieg im Innern der Geräte zu vermeiden, weißt ein optisches sowie akustisches Signal darauf hin, dass die Tür nicht richtig geschlossen ist.

schließen

Die maximal sowie minimal aufgetretenen Temperaturen innerhalb eines gewissen Zeitraums werden dokumentiert. Beim Ablesen kann der Zeitraum zurückgesetzt werden und die Temperaturdokumentation beginnt von Neuem.

schließen

Mit Hilfe der RS 485 Schnittstelle lassen sich bis zu 20 Geräte miteinander vernetzen. Mit einem optional erhältlichen Schnittstellenkonverter können die Geräte mit einem PC oder Laptop verbunden werden.

schließen

Sollte am Aufstellungsort keine Person anwesend sein, beispielsweise nachts oder an Wochenenden, so können die Geräte mit Hilfe eines potentialfreien Kontaktes an ein vorhandenes Alarmsystem angeschlossen werden.

schließen

Um einen unnötigen Anstieg der Temperatur im Innern der Geräte zu vermeiden und den Bedienkomfort zu erhöhen, sind die Türen selbstschließend ausgeführt.

schließen

Bei Liebherr kommen ausschließlich höchst verlässliche Kompressorrelais zum Einsatz. Sollte trotzdem ein Defekt eintreten, so unterstützt ein zusätzlicher Sicherheitsthermostat die Elektronik um ein Absinken der Temperatur unter +2 °C zu verhindern.

schließen

Die Durchführungsmöglichkeit für externe Messelemente ermöglicht es, einen unabhängigen Produkttemperaturfühler oder andere kundenspezifische Temperaturüberwachungssysteme zu integrieren.